DSA Limbus

 
Memoria Myrana 9 erschienen 31.01.2006 - 19:04 Uhr
Kategorie: Neuerscheinungen
Autor: Tabuin (info@peterhorstmann.de)
 
 
Das Fanzine -Memoria Myrana- ist am 1. Februar in der 9. Ausgabe erschienen. Neben vielen Seiten eigener Texte und Ideen widmet sich diese Ausgabe auch dem Grundlagenwerk von Myranor, das am 21. Januar bei FanPro erschienen ist. Es werden Ergänzungen beschrieben, sowie ein erster Eindruck vorgestellt und wie versprochen ein Index zum HC gegeben.

Natürlich haben wir wieder ein Rezept zum Nachkochen parat. Die Vorlage dafür stammt von Michael Wuttke. Derart mit leckeren Garnelen gestärkt, widmen wir uns mit Daniel Löckemann den Metropolen des Imperiums. Der Circel der Silberreiher, den René Littek beschreibt ist in Balan Cantara zu finden und beschäftigt sich mit Gondeln. Mit Handel und Völkerverständigung beschäftigt sich Bernadette Wunden in ihrem Text über die Eshbathzeichen. Balathandis schenk’ mir Kraft! – ruft Jörn Wesserling und beschreibt die Elevenzeit einiger Optimatenhäuser. Kai König führt die Tradition der Fortsetzungsgeschichten fort und berichtet über einen Kopfgeldjäger. Was so in den Kneipen und bei Treffen der hohen Herren und Damen hinter der Hand erzählt wird, kann man als Abschluss der Ausgabe unter Gerüchte nachlesen. Auf den letzten Seiten dieser Ausgabe kommt dann auch das Hardcover zu seinen Ehren. Von René Littek gibt es ein paar Ergänzungen wie Myranische Magie und Namen fremder Völker. Ein kleiner Bericht über den ersten Eindruck findet sich danach, bevor uns Bernadette Wunden und Patrick Tietz einen Index zum Hardcover zur Verfügung stellen. In unserem Forum haben wir nun einen Bereich, wo man eigene Texte und Graphiken einstellen kann. Diese werden wir dann gemeinsam druckreif machen und in den kommenden Ausgaben der Fangemeinde vorstellen. Diese Ausgabe gibt es wie immer auf der Seite www.memoria.myrana.de
 

DSA Limbus Skript - Version 2.0.2 vom 20.02.2012
© by DSA Limbus 1999-2017 • Email an die Webmaster
Rechtliches & Technisches • Design & Skripte by Tobias Häge