Startseite · Bardensänge · Produkte · Kurioses · Downloads · Impressum
 

» Übersicht · Alle · Abenteuer · Computer · Hörbücher · Regelwerke · Romane · Spielhilfen · Suche «

Borbarads Fluch
Art: Soloabenteuer | Erscheinungsdatum: 30.09.1984 | Stand: 18.11.2003
 alle Abenteuer der Region: Wüste Khom/Gorien/Maraskan anzeigen
 alle Abenteuer mit Handlungsort: Gorische Wüste anzeigen

© by FanPro GmbH
© by FanPro GmbH
 
DSA Limbus Bewertung  (Hilfe?)
Stimmung: 2.50 von 10
Details: 3.00 von 10
Komplexität: 2.50 von 10
Ausstattung: 2.50 von 10
Preis/Leistung: 1.00 von 10
Besucher Bewertung
8 Besucher bewertete(n) dieses Produkt im Durchschnitt mit:

2.63 2.63 von 10.00 Punkten
Bewerten  
1 = schlecht / 10 = super
 
Abenteuernummer: B007
Autor(en): Claus Lenthe
Cover: Klaus Holitzka
Innenillustrationen: Jochen Fortmann
System/Edition: DSA 1
Seitenanzahl: 64
Preis: 0.00 Euro
ISBN: 3-426-30010-9
Verlag: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. (München) + Schmidt Spiel & Freizeit GmbH (Eching)
Komplexität(Spieler): Einsteiger
Erfahrung(Helden): Einsteiger(1-4)
Anzahl Helden: 1
Region: Wüste Khom/Gorien/Maraskan
Ort: Gorische Wüste
Zeit: 1004 BF
 
Werbetext:
Ein Auftrag des Magiers Rakorium führt den Held in die Gorische Wüste und in Borbarads Festung auf dem Tafelberg, de rhier noch als "der Namenlose" bezeichnet wird. Hier muß sich der Held mit mumifizierten Ledermännern, freundlichen Aliens und ihrer Technologie auseinandersetzen ...
 
Rezension:
Der namenlose Held reitet auf einer Echse (!) durch die Wüste auf den Namenlosen zu, der in Wahrheit der Stumpf von Borbarads Turm ist, erforscht ihn, bekämpft seltsame Kreaturen, verbündet sich mit einige, findet Borbarads Leiche, kann ihm die Diamantaugen auspulen (Wert: 50D) und ein Schmelzen des Kernreaktors verhindern, welcher das Raumschiff, um das es sich in Wirklichkeit handelt, sowie das gesamte Land bedroht – vorausgesetzt natürlich, er entkommt den Laserfallen und Außerirdischen an Bord… Bewertung: Aus heutiger Sich erscheint das AB nur noch lächerlich. Allerdings ist es faszinierend, welche Details hier schon, 1984, gegründet wurden: Borbarad und sein guter Gegenpart Rohan (!), Rakorium, der alte Magier, der Totengott Visar (der „alte Name“ Borons), Zorgan, Sybia…So manches lässt den Spieler heute schmunzeln, wenn er erkennt, woher das eigentlich alles stammt, und welchen Aufwand die Autoren betrieben haben, um all den Müll zu authentifizieren. Am AB selbst ist fast alles auszusetzen: Endlose Dungeons, in denen man sich verläuft, hunderte Gegner, blöder Humor („Sie haben geschummelt! So viel Glück hat nur einer! Wir haben sie entlarvt, Gustav Gans. Gehen Sie zurück nach Entenhausen und ärgern Sie Donald, aber nicht uns!“) und die absolut unpassende Umgebung eines Raumschiffes… Fazit: Als Antiquität für Ahnenforscher interessant, spielerisch ein Witz. © by [email=tasfarlel_der_feilscher@web.de]Setfan Sasse[/email]
 
Weitere Abenteuer des/der Autor(en):

Kommentar schreiben
Felder mit * müssen ausgefüllt werden [Hilfe]
 
  Name*:  
  Email*:  
  Homepage:  
  Wohnort:  
  Kommentar*:
BBCodes & Smilies ist an
HTML ist aus
 
   
 
Bild © by Danilo Hartmann
zurück
DSA Limbus Skript - Version 2.0.2 vom 20.02.2012
© by DSA Limbus 1999-2017 • Email an die Webmaster
Rechtliches & Technisches • Design & Skripte by Tobias Häge