Startseite · Bardensänge · Produkte · Kurioses · Downloads · Impressum
 

» Übersicht · Alle · Abenteuer · Computer · Hörbücher · Regelwerke · Romane · Spielhilfen · Suche «

Die Rückkehr der Finsternis
Die Sieben Gezeichneten I
Art: Abenteuersammlung | Erscheinungsdatum: 17.06.2004 | Stand: 09.01.2004
 alle Abenteuer der Region: Weiden anzeigen
 alle Abenteuer der Kampagne: Die 7 Gezeichneten anzeigen
 alle Abenteuer mit Handlungsort: Weiden, Finsterkamm anzeigen

© by FanPro GmbH
© by FanPro GmbH
Bezugsquellen:
 
Die Rückkehr der Finsternis bei NewWorlds bestellen
 
DSA Limbus Bewertung  (Hilfe?)
Stimmung: 8.00 von 10
Details: 9.00 von 10
Komplexität: 8.80 von 10
Ausstattung: 9.20 von 10
Preis/Leistung: 7.50 von 10
Besucher Bewertung
3 Besucher bewertete(n) dieses Produkt im Durchschnitt mit:

9.67 9.67 von 10.00 Punkten
Bewerten  
1 = schlecht / 10 = super
 
Abenteuernummer: G7-I
Autor(en): Anton Weste (Redaktion), Thomas Finn, Thomas Römer, Hadmar von Wieser
Cover: Ralf Berszuck
Innenillustrationen: Caryad
System/Edition: DSA 4
Seitenanzahl: 248
Preis: 25.00 Euro
ISBN: 3-89064-368-X
Verlag: FanPro GmbH
Komplexität(Meister): hoch
Komplexität(Spieler): mittel
Erfahrung(Helden): Erfahren
Anforderungen(Helden): Talenteinsatz, Zauberfertigkeiten, Interaktion, Kampffertigkeiten, Hintergrundwissen
Anzahl Helden: 3-5
Region: Weiden
Ort: Weiden, Finsterkamm
Zeit: 1015 - 17 BF
 
Werbetext:
[b]Alptraum ohne Ende:[/b] Weiden - der vom orkensturm gebeutelte Norden des Mittelreichs. Wir schreiben das Jahr 22 Hal. Im abgelegenen Dragenfeld hat der aufgebrachte Pöbel eine Geweihte der Göttin Tsa auf dem Scheiterhaufen verbrannt. War sie eine Frevlerin oder das Opfer einer größeren Verschwörung? [b]Unsterbliche Gier:[/b] Weiden, 23 Hal. Herzog Waldemar persönlich bittet die Helden um Hilfe bei der Erforschung überhandnehmender Vermisstenfälle. Wird die winterliche Nordprovinz von Kultisten heimgesucht? Von marodierenden orkischen Banden? Oder gar von schlimmeren, übernatürlichen Mächten? [b]Grenzenlose Macht:[/b] Finsterkamm, 24 Hal. Das Kloster Arras de Mott wurde während des Orkensturms schwer beschädigt und muss wieder aufgebaut werden, doch die Bauarbeiten werden durch unheimliche Vorfälle verzögert. Wehren sich die uralten Mächte des Finsterkamms oder lastet ein orkischer Fluch auf dem Gebäude? Rückkehr der Finsternis ist der Auftakt zur Kampagne um die Rückkehr Borbarads und die Heldentaten der Sieben Gezeichneten, einer Serie von Abenteuern, die nicht nur Ihre Helden, sondern auch Aventurien dauerhaft verändern wird. Erstmals im DSA4-Format vorliegend und um viele ergänzende und verknüpfende Texte erweitert.
 
Rezension:
Seit einigen Tagen bereits halte ich den ersten Band der Überarbeitung zur Kampagne um die sieben Gezeichneten mit dem bezeichnenden Namen „Die Rückkehr der Finsternis“ in den Händen und habe sie wirklich sehr schnell und gründlich gelesen und lese sie gerade auch ein zweites mal. Zunächst einmal fällt einem der wirklich gut gelungene Einband auf. Fanpro setzt auch weiterhin auf das Hardcover, was sich auch in diesem Falle bewährt und ordentlich was her macht. Die Aufmachung des ersten Bandes ist sehr schön und stimmig. Auch das bereits standardmäßige Lesezeichen ist wieder dabei. An der Aufmachung fehlt es an nichts. Die Aufmachung der einzelnen Seiten ist sehr klassisch und ruhig gehalten. Viele Bilder, einige bereits aus anderen Publikationen bekannt, runden das Bild ab und machen das Lesen leichter. Was auf den ersten Blick nicht so aussieht, erstaunte mich aber dann doch: Der Band hat sage und schreibe 247 Seiten. Aber wer glaubt, in diesem Band den Überblick zu verlieren, der irrt. Denn ein ausführliches Inhaltsverzeichnis und ein Index auf den letzten Seiten helfen beim schnellen Auffinden der einzelnen wichtigen Passagen. Der erste Band beginnt mit einer ausführlichen und sehr genauen Beschreibung der Kampagne. Beginnend mit einer Einleitung und einem historischen Hintergrund. Zahlreiche Tipps für den Meister und auch die Spieler, inklusive Tipps zu Musik und der passenden Auswahl an Charakteren für die Kampagne. Nach einer ersten Vorstellung der eigentlichen Kampagne folgt bereits das erste der drei in diesem Band befindlichen Abenteuern. Der „Alptraum ohne Ende“, den ich bereits gespielt habe, ist nicht mehr das was er war. Nicht wieder zu erkennen, wie ich finde. Zahlreiche neue Ideen wurden in das Abenteuer eingebracht. Begegnungen, Personen und sogar an die Ausarbeitungen der einzelnen Orte wurde gedacht. Ausführliche Beschreibungen der Orte finden sich zumeist zwischen den Abenteuern, was vom Aufbau her sehr hilfreich ist, weiß man doch immer, wo man suchen muß. Man erlebt schließlich nicht nur das erste Abenteuer in Weiden. Alles in allem bilden diese Komponenten ein abgerundetes Bild und eine schlüssige Handlung, die gänzlich im Gegensatz zu dem steht, was die erste Version des Abenteuers war. Bereits nach der Lektüre dieses ersten Abenteuers wird klar, wie viel Arbeit in diesen Band gesteckt wurde und wie viele Ideen und Anregungen eingeflossen sind. Im Anhang des Abenteuers finden sich wie bereits in allen neuen Abenteuern die Meisterpersonen mit einer sehr ausführlichen Beschreibung. Außerdem befinden sich gleich im Anschluss an die Meisterpersonen weitere Schriftstücke, welche in dem Abenteuer relevant sind. Zum guten Schluss darf die Zeittafel nicht fehlen, die einen guten Überblick über den Ablauf des ersten Abenteuers und die Geschehnisse außerhalb des Abenteuers gibt. Nach dem ersten Abenteuer folgt ein kleines „Zwischenspiel“. Was passiert zwischen den Abenteuern? Wo erhalten die Helden Rat und Hilfe, was können Sie herausfinden? Sehr schön finde ich ebenso die Ausschnitte der Gazetten, die sich auf wichtige Ereignisse während der Zeit nach dem Alptraum ohne Ende beziehen. Auch das zweite Abenteuer lässt keine Wünsche offen! Ausführliche Beschreibungen der Ländereien, Personen, Ereignisse und auch der wichtigsten Personen in diesem Abenteuer, den Vampiren. Alles in allem schlüssig und glaubwürdig. Auch nach der Überarbeitung des Abenteuers „Unsterbliche Gier“ wurde das Abenteuer ein wenig „zerhackt“. Dieses einzige Manko trübt den Spielspaß ein wenig. Den welcher Meister sucht schon gerne nach einer Beschreibung einer Stadt, die 10 Seiten weiter vorher steht, obwohl sie eigentlich an diese Stelle gehört. Besser wäre es gewesen, ALLE Beschreibungen der Städte zentral in den Mittelpunkt des Bandes zu legen. Jede einzelne Beschreibung wird in den 3 Abenteuern dieses Bandes mehrmals benötigt, so dass an dieser Stelle lange Sucherei nicht nötig wesen wäre. Auch das dritte Abenteuer des Bandes zieht unsere Helden wieder nach Weiden. Das Kloster Arres de Mott soll wieder aufgebaut werden, aber irgendwer, oder irgendwas hindert den Aufbau. Was geht da vor sich? Auch in diesem Abenteuer wurde wieder einmal nicht an Beschreibungen gespart. Jede Sequenz und Begegnung, jede Meisterperson wurde mit viel Liebe ausgearbeitet und kann ohne weiteres vom Meister als das dargestellt werden, was sie ist: Eine eigenständige Persönlichkeit. Das Abenteuer verfolgt einen klassischen Faden, findet aber immer wieder gänzlich unerwartete Wendungen, so das der Spaß am Spiel nicht verloren geht. Auch mit dem 3. Abenteuer, welches eigentlich zur Nebenlinie gehört, ist es Fanpro gelungen, den Geist und die Spannung der Kampagne rüber zu bringen. Die Abenteuer dieses Bandes, inklusive des dritten Abenteuers, das in diesen Band mit eingebunden wurde, lassen sich ohne weiteres Zusatzmaterial spielen. Lästiges Suchen nach weiteren Spielhilfen und Personenbeschreibungen entfällt fast völlig. Schließlich und endlich muss noch der ausführliche Abspann und gemeinsame Anhang erwähnt werden. In diesem wurden die Ereignisse noch einmal in einer ausführlichen Zeittafel festgehalten, eine detaillierte Chronologie um die Rückkehr des Dämonenmeisters wurde erstellt, in dem auch die früheren Inkarnationen nicht fehlen. Dieses mal wurde auch nicht mit der Beschreibung der Zeichen gespart. Die Abgehackten, über viele Bände verteilten Beschreibungen fallen weg, die ersten beiden Hauptlinienabenteuer und das eine Abenteuer der Nebenlinie lassen sich wunderbar auch ohne weitere Bausteine zu der Kampagne spielen. Sie sind in sich schlüssig und abgeschlossen und lassen sich sehr gut auch ohne einen Zusammenhang mit der Kampagne als einzelne, abgeschlossene Abenteuer spielen. Positiv zu erwähnen sind auch noch die zahlreichen und sehr hilfreichen Querverweise in dem Band, die immer wieder auf andere Spielhilfen, aber auch auf Seiten im WWW hinweisen, mit denen man die Kampagne noch spannender und reicher gestalten kann! Mein Fazit: Eine sehr gut gelungene Überarbeitung des ersten Teils der Kampagne im klassischen Stil. Tolle Beschreibungen, einleuchtende Erklärungen und Zusammenhänge und das Ganze natürlich in der 4. Edition! Im zweiten Abenteuer geht, wenn es nicht gründlich vorbereitet wurde, schnell einmal die Orientierung verloren. Eine wesentlich bessere Lösung wäre es meines Erachtens nach gewesen, alle Städte und Orte an einer Stelle im Band zusammenfassend aufzuzeichnen. Lästige Sucherei, auch wenn überall die Querverweise in den Texten stehen, hätte man mit einer solchen Lösung umgehen können. Schlussendlich lässt sich sagen, das „Die Rückkehr der Finsternis“ mit seinen 248 Seiten ein Buch im Hardcoverstil ist das seine 25,00 € in jeden Fall wert ist und in keiner guten Sammlung fehlen darf! © by [email=m_grett@gmx.de]Michael Grett[/email]
 
Hinweise:
Die Einstiegsbände der Kampagne um die Sieben Gezeichneten und die Rückkehr Borbarads nun als überarbeiteter Klassiker in einem Band: Alptraum ohne Ende, Unsterbliche Gier und Grenzenlose Macht bilden den Auftakt des großangelegten Epos. Umfangreich ergänzt, überarbeitet und auf die Regeln von DSA4 angepasst. Edle Ausgabe als Hardcover
 
Weitere Abenteuer des/der Autor(en):

Kommentar schreiben
Felder mit * müssen ausgefüllt werden [Hilfe]
 
  Name*:  
  Email*:  
  Homepage:  
  Wohnort:  
  Kommentar*:
BBCodes & Smilies ist an
HTML ist aus
 
   
 
Bild © by Danilo Hartmann
zurück
DSA Limbus Skript - Version 2.0.2 vom 20.02.2012
© by DSA Limbus 1999-2017 • Email an die Webmaster
Rechtliches & Technisches • Design & Skripte by Tobias Häge