Startseite · Bardensänge · Produkte · Kurioses · Downloads · Impressum
 

» Übersicht · Alle · Abenteuer · Computer · Hörbücher · Regelwerke · Romane · Spielhilfen · Suche «

Das zerbrochene Rad
Art: Romane | Erscheinungsdatum: 01.01.1997 | Stand: 05.02.2004

© by FanPro GmbH
© by FanPro GmbH
 
DSA Limbus Bewertung  (Hilfe?)
Stimmung: 10.00 von 10
Details: 9.50 von 10
Komplexität: 8.50 von 10
Ausstattung: 9.50 von 10
Preis/Leistung: 8.50 von 10
Besucher Bewertung
4 Besucher bewertete(n) dieses Produkt im Durchschnitt mit:

9.50 9.50 von 10.00 Punkten
Bewerten  
1 = schlecht / 10 = super
 
Romannummer: X08
Autor(en): Ulrich Kiesow
Cover: Dieter Rottermund
Innenillustrationen: Ralf Hlawatsch (Karten)
Seitenanzahl: 962
Preis: 16.00 Euro
ISBN: 3-453-13368-4
Verlag: FanPro GmbH
Region:
Ort:
Zeit:
 
Werbetext:
Die Schergen Borbarads, des mächtigsten Schwarzmagiers der aventurischen Geschichte, überziehen das Land mit Mord und Brand. Wer sich seiner grausamen Soldateska widersetzt, wird vernichtet. Einer Woge gleich wälzt sich der dämonische Heerzug vorwärts. Auch im Bornland findet Borbarad verräterische Kampfgenossen. Doch dann stößt er auf seinen erbittersten Gegner - den Grafen von Geestwindskoje und die berühmte Thesia von Ilmenstein. Es kommt zur Entscheidungsschlacht an der Misa. Den Bornländern ist klar: Wenn die vereinten Armeen aus Gareth und Festum den Mordbrennern, Dämonen und Beschwörern unterliegen, wird Bornland untergehen, zermalmt von Borbarad und seinen Spießgesellen. Nur die Barden werden dann noch von dem prächtigen Land am Born und seinen tapferen Bewohnern künden...
 
Weitere Romane des/der Autor(en):
 
Gesammelte Neuigkeiten zu diesem Produkt:

Kommentar schreiben
Felder mit * müssen ausgefüllt werden [Hilfe]
 
  Name*:  
  Email*:  
  Homepage:  
  Wohnort:  
  Kommentar*:
BBCodes & Smilies ist an
HTML ist aus
 
   
 
Bild © by Danilo Hartmann
zurück
DSA Limbus Skript - Version 2.0.2 vom 20.02.2012
© by DSA Limbus 1999-2017 • Email an die Webmaster
Rechtliches & Technisches • Design & Skripte by Tobias Häge