Startseite · Bardensänge · Produkte · Kurioses · Downloads · Impressum
 

» Übersicht · Alle · Abenteuer · Computer · Hörbücher · Regelwerke · Romane · Spielhilfen · Suche «

In den Dschungeln Meridianas
Art: Regionenbeschreibung | Erscheinungsdatum: 25.03.2004 | Stand: 03.02.2004
 alle Spielhilfen der Region: Al Anfa/Tiefer Süden/Regenwald anzeigen

© by FanPro GmbH
© by FanPro GmbH
Bezugsquellen:
 
In den Dschungeln Meridianas bei NewWorlds bestellen
 
DSA Limbus Bewertung  (Hilfe?)
Stimmung: 0.00 von 10
Details: 0.00 von 10
Komplexität: 0.00 von 10
Ausstattung: 0.00 von 10
Preis/Leistung: 0.00 von 10
Besucher Bewertung
1 Besucher bewertete(n) dieses Produkt im Durchschnitt mit:

7.00 7.00 von 10.00 Punkten
Bewerten  
1 = schlecht / 10 = super
 
Kennzeichnung: IDM
Autor(en): Stefan Küppers (Redaktion), Frank Wilco Bartels, Björn Berghausen, Peter Diehn, Uta Enners, Momo Evers, Christian Hellinger, Anja Jäcke, Carsten-Dirk Jost, Stefan Küppers, Olaf Michel, Judith Rau, Niklas Reinke, Perry Steven, Stephanie von Ribbeck, Mark Wachholz, Alexander Wichert, Heicke Wolf
Cover: Thomas Thiemeyer
Innenillustrationen: Niolas Bau, Zolran Boros, Agentur Kohlstedt, Caryad, Ruud van Giffen, Susanne Michels, Josef Ochmann, Ralf Paul, Christian Turk, Sabine Weiss, Anton Weste Ugurcan Yüce
System/Edition: DSA 4
Seitenanzahl: 208
Preis: 25.00 Euro
ISBN: 3-89064-290-X
Verlag: FanPro GmbH
Region: Al Anfa/Tiefer Süden/Regenwald
 
Werbetext:
In kaum einer Region Aventuriens liegen Gedeih und Verderb, Reichtum und Ruin so nahe beieinander wie in den Ländern südlich der einstigen Kaiser-Debrek-Linie: dem ehemaligen Vizekönigreich Meridiana. Hier ist die Heimat der verschiedenen Stämme der Waldmenschen mit all ihren Kräutergeheimnissen und Tabuzonen, hier fechten schurkische Piraten und tapfere Kauffahrer auf den endlosen Meeren, hier ruhen echsiche Geheimnisse aus grauer Vorzeit halb überwuchert in den unbarmherzigen Dschungeln. Vor allem aber ist dies die Region, die von Al'Anfa dominiert wird, der zweitgrößten Stadt Aventuriens, die von den einen die Perle, von anderen die Pestbeule des Südens genannt wird: Sklaven, Gewürze und Edelsteine haben die Stadt zu unermesslichem Reichtum aufsteigen lassen, Seuchen haben ihre Einwohner oft dezimiert und wohl nirgendwo findet man Hochkultur und Dekadenz so vereint wie in der Metropole, die dem Totengott Boron als dem Fürsten der Götter zu Füßen liegt. Aber Al'Anfas Anspruch auf Südaventurien ist nicht unangefochten, und die Konkurrenten Brabak, Sylla und das Kemi-Reich warten nur auf einen Fehltritt der Granden, um ihren Anteil an Reichtum und Ruhm zu vergrößern.
 
Rezension:
Der Nachfolger der Box „Al`Anfa und der tiefe Süden“ überzeugte mich bereits, als er noch im Regal stand. Der grüne Einband mit dem Lesezeichen aus Stoff wirkt bereits äußerlich sehr edel. Der stabile Hardcovereinband ist der erste Teil einer Serie von Regionalbänden, die in den nächsten Jahren das Bild von Aventurien komplettieren sollen und sämtliche Boxen und Regionalbeschreibungen somit hinfällig werden lässt. Eine besondere Idee ist, das sich nach und nach auf den Rücken der Hardcoverbände eine Karte von Aventurien abzeichnet, die sich auch sehr gut in jedem Regal macht. „In den Dschungeln Meridianas“ beginnt wie jede neuere Publikation mit einem Vorwort des Autors und einer Erklärung zu den Abkürzungen. Interessant hier bereits der Verweis auf eine zukünftige Publikation: die „Zoo Botanica“. Fortführend ist diese Spielhilfe sehr übersichtlich aufgebaut und beginnt mit einem geographischen Überblick der verschiednen Regionen, einer Spielhilfe zu Reisen im Dschungel und der Geschichte des tiefen Südens. Es folgen nunmehr fast 90 Seiten Beschreibungen der einzelnen Städte und Orte im tiefen Süden. Beeindruckend für mich ist die Genauigkeit mit der diese Beschreibungen ausgearbeitet wurden. Die Liebe zum Detail, die für den interessierten Leser beispielsweise die Stadt Al`Anfa fast lebendig werden lässt. Neben Beschreibungen der einzelnen Gebäude und Personen finden sich hier auch Ausarbeitungen zu den Machtgefügen, den Intrigenspielen der Mächtigen bis hin zum Handel, der diese Region so mächtig und reich hat werden lassen. Wie läuft das tägliche Leben in einer Stadt wie Al`Anfa ab? Wer es sich bisslang nicht vorstellen konnte, der wird es spätestens nach der Lektüre dieser Seiten annähernd wissen, oder besser gesagt, sich vorstellen können. Nach den Beschreibungen der Städte und kleineren Inseln folgt eine Ausarbeitung zu den Piraten des Südmeeres. Hier streiten sich die Gemüter, denn meines Erachtens nach hätte eine solche Beschreibung warten können. Schließlich wurde bereits ein Regionalmodul zur „Seefahrt“ angekündigt. Die 5-6 Seiten Beschreibung über die Piraten des Südmeeres machen den geneigten Leser erst richtig „heiß“ auf kommende Publikationen. Einen besonderen Wert legte der Autor von „In den Dschungeln Meridianas“ auf die Ausarbeitung der verschiedenen Völker der Waldmenschen und Utulus. Hier wird erstmals deutlich, das ein Waldmensch nicht gleich immer ein Moha sein muss. Eine ausführliche Beschreibung der Waldmenschen, der Regionen in der sie leben, Sprache, Wissenschaft, Handel, Recht und Religion. Es wurde nicht an Details gespart und man bekommt richtig Lust, sich näher mit dieser Kultur zu befassen und auch mal einen solch ungewöhnlichen Charakter zu spielen. Dabei helfen auch die Vorschläge zu den Helden aus dem Süden, die auf 4 Seiten Charakter und Profession beschreiben. Auf den kommenden Seiten folgen nun die wichtigsten Persönlichkeiten und Mächtegruppen in diesen Regionen, gefolgt von Geheimnissen „In den Dschungeln Meridians“. Auch hier wird noch einmal Ideenreichtum und Liebe zum Detail bewiesen. Die plastische Schilderung und Beschreibung der Personen lässt sie vor dem inneren Auge des Lesers fast lebendig werden. Dabei ist es fast nur noch Nebensache, das auch die Werte gegenüber der Vorgängerversion von „In den Dschungeln Meridians“ auf die neueste Version von DSA angepasst wurden. Als Quelle der Inspiration mögen dem Leser nun die letzten Seiten dienen und mit deren Hilfe er das „südaventurische Flair“ noch besser in seinen Runden einfangen kann. Die aufgelisteten Bücher, Filme. Musikvorschläge und auch Abenteuer und Romane sind jedem Spielleiter eine wichtige und empfehlenswerte Hilfe. Kein unbedingtes Muss, aber sehr hilfreich. Zur Abrundung dieser Publikation gibt es auf den letzten Seiten noch einen Index mit Stichwörtern, welches bei DSA wirklich sehr hilfreich sein kann. Mein Fazit: Die schönen Illustrationen auf den Seiten zeigen noch einmal mehr, mit wie viel Liebe zum Detail in diesem Regionalmodul gearbeitet wurde. Der Einband, der logische Aufbau und die sauber geschriebenen Texte mit zahlreichen Querverweisen geben jedem Recht, der bereit ist, die 25,00 € zu investieren. Sicher kein Pappenstil, aber für eine solche Qualität, vom Material sowie auch vom Inhalt her, durchaus gerechtfertigt! © by [email=m_grett@gmx.de]Michael Grett[/email]
 
Hinweise:
Als ersten Band der überarbeiteten Reihe Aventurische Regionen präsentieren wir Ihnen die dampfenden Dschungel, die Piraten des Südmeers, den Glanz Al'Anfas, die Stämme der Waldmenschen, den Reichtum des Adamantenlandes, die Scharmützel der Kolonialflotten, den blutigen Sand der Arenen und die gnadenlosen Intrigen der Granden und Potentaten der Stadtstaaten Südaventuriens - alles in einem Band. Das Buch erscheint im Harcover-Format und ist der Nachfolger der Box "Al'Anfa und der tiefe Süden".
 
Weitere Spielhilfen des/der Autor(en):
 
Gesammelte Neuigkeiten zu diesem Produkt:

Kommentar schreiben
Felder mit * müssen ausgefüllt werden [Hilfe]
 
  Name*:  
  Email*:  
  Homepage:  
  Wohnort:  
  Kommentar*:
BBCodes & Smilies ist an
HTML ist aus
 
   
 
Bild © by Danilo Hartmann
zurück
DSA Limbus Skript - Version 2.0.2 vom 20.02.2012
© by DSA Limbus 1999-2012 • Email an die Webmaster
Rechtliches & Technisches • Design & Skripte by Tobias Häge